Umziehen von einem Magento-Shop auf einen anderen Server

Da ich mir die Informationen aus irgendwelchen Quellen zusammensuchen musste, gebe ich hier eine kurze und knappe Übersicht der Hauptpunkte, die bei einem Umzug von Magento zu einem anderem Server beachtet werden sollten:

1. Kopieren der Dateien
Kopieren aller Dateien auf das gewünschte Verzeichnis des neuen Servers. Das kann man am einfachsten per FTP machen. Z.B. mit FileZilla, wobei man aufpassen sollte, dass wirklich alle Dateien kopiert werden. Bei Filezilla gibt es unten ein Tab, indem die fehlerhaft übertragenen Dateien aufgelistet werden. Diese sollte man anschließend nochmals in die Warteschleife setzen (per Rechtsklick). Außerdem ist es empfehlenswert, bei dem FTP-Programm einzustellen, dass mehrere Dateien gleichzeitig übertragen werden können.
Anschließend läd man den gesamten Ordner auf den neuen Server ins gewünschte Verzeichnis.

Per FTP dauert sowohl das Herunterladen also auch der Upload eine halbe Ewigkeit (mehrere Stunden)!! Also viel Zeit einplanen!

Schneller geht’s natürlich, wenn die Dateien per shell auf dem Server gezippt werden und dann heruntergeladen werden.

2. Magento Datenbank kopieren
Das geht etwas fixer!
– in PHPmyAdmin: die Datenbank anwählen, in der die Magento-Daten gespeichert sind.
– Alle Tabellen die mit „log_“ beginnen, können problemlos geleert (nicht gelöscht!) werden. Die log-Tabellen nehmen viel Speicherplatz ein, daher ist ein Export ohne diese Tabellen empfehlenswert. Folgender SQL-Befehl kann verwendet werden:

– In den erweiterten Optionen für den Export: Fremdschlüsselüberprüfung deaktivieren (disable foreign key checks). Ansonsten lässt sich die Datenbank eventuell später nicht mehr richtig importieren.
– Export als Dateiname.sql

Auf den neuem Server am besten auch mit PHPmyAdmin arbeiten, Hier:
– Import der .sql-Datei, also der Tabellen in die gewünschte Datenbank.
Wenn es bei diesem Schritt Probleme gibt, nochmal überprüfen, ob beim Export auch wirklich nur die Tabellen (nicht die komplette Datenbank) exportiert wurde und ob die Fremdschlüsselüberprüfung für den Export deaktiviert worden ist.

3. Datenbankeinstellungen von Magento
– Folgendes File muss angepasst werden: app/etc/local.xml
– Hier muss der Name, Username und PW der neuen Datenbank hin, damit Magento darauf zugreifen kann.

Anmerkung: Falls die alte local.xml – Datei aus irgendwelchen Gründen behalten werden soll, dann bitte auch die Dateiendung ändern, also beispielsweise in „local.xml_0“. Auf keinen Fall in eine andere XML-Datei ändern (z.B. local_alt.xml), da Magento alle XML-Dateien aus dem Verzeichnis liest.

4. Domainadresse für Magento ändern.
Oft kommt es vor, dass man den Shop auf einer Test-Domain zuerst einmal ausprobieren möchte, bevor man den kompletten Umzug vollzieht. Das ist natürlich auch sinnvoll! Ein andere Möglichkeit ist, dass man komplett auf eine andere Domain umziehen möchte.
In diesen beiden Fällen muss man die URL im System von Magento manuell ändern. Normalerweise wird die URL im Admin-Panal in der Konfiguration des Magento-Backends festgelegt, falls wir das aber Manuell machen möchten, so müssen wir wieder mit PHPmyAdmin auf die Datenbank.
Genauer gesagt:
– In der Tabelle: core_config_data
– In Zeile mit path=“web/unsecure/base_url“ im Feld „value“ die neue (Test-)URL eintragen.
-In Zeile mit path=“web/secure/base_url“ ebenfalls im Feld „value“ die neue (Test-)URL eintragen.

Fertig!
Nun kann man den Shop unter der neuen URL testen. Sollte alles problemlos funktionieren, so kann man auf der alten URL eine IP-Weiterleitung auf das Verzeichnis des neuen Servers einstellen. Und los geht’s!!!

Teilen

2 Kommentare

  1. Guter Artikel mit allen Informationen.
    Vielleicht noch eine Ergänzung zu Punkt 3 (app/etc/local.xml)
    Diese Datei bitte nicht kopieren und umbenennen, z.B. in local_alt.xml. Denn es werden alle XML – dateien gelesen, und dann kann es sein das der Shop wieder die ursprünglichen Daten aus der ‚alten‘ Installation nutzt statt die neuen!
    Gruß
    Andy

Kommentieren Sie den Artikel